Kontakt

Caritas-Kinderdorf Marienstein

Kinderdorfstr. 6
85072 Eichstätt
Tel.: 0 84 21 / 60 00 - 0
Fax: 0 84 21 / 60 00 - 36
E-Mail: kinderdorf.marienstein@caritas-eichstaett.de

Internet: http://www.caritas-kinderdorf-marienstein.de

__________________________

Kinderdorf-Gruppe auf Facebook

Die Gruppe soll den Austausch für ehemalige Kinder und Jugendliche, Mitarbeiter vom Kinderdorf und vom Schutzengelhaus in Möhren und auch allen aktiven Personen, die mit dem Kinderdorf etwas zu tun haben, ermöglichen.

Die Gruppe wurde 2011 von einem Ehemaligen gegründet.

Stellenangebote
  • Erzieher/in
  • Sozialpädagogen/in
  • Heilpädagogen/in
  • Kindheitspädagogen/in 
  • päd. Fachkraft
  • Dipl.-Psychologe/in / Master
  • Bundesfreiwillige/n 

Nähere INFO´S

 ____________________________

Logo 100 Jahre Caritasverband Eichstätt

Zur Jubiläumshomepage 100 Jahre Caritasverband Eichstätt ...

 

 
Unser Haus

 Lernen Sie unser Haus kennen

 

Einige Eindrücke aus unserer Einrichtung finden Sie in unserer Bildergalerie .

Aktuelle Broschüre über unsere Einrichtung (9,5 MB)

____________________________

 

 
AKTUELL

Sommerfest im Kinderdorf Marienstein

Mit sommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein waren  die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Sommerfest gegeben.
Neben einem abwechslungsreichen Stationenlauf für die Kinder, bei dem eine Vielzahl an Geschicklichkeitsspielen und kreativen Aktionen geboten war, waren Aufführungen des Einrad-Workshops und der Hip-Hop Tanzgruppe echte Highlights.
Für gute Stimmung sorgte Walter Heller mit der Kinderdorfband. Bei leckerem Essen vom Grill oder Kaffee und Kuchen wurden in lockerer Atmosphäre viele Gespräche geführt und so manches Wiedersehen gefeiert.
Viele ehemalige Kinderdorfkinder kamen heuer zu Besuch und führten, zum Andenken an den im vergangenen Dezember verstorbenen Sportpädagogen Erwin Frey, ein Basketball-Gedenkspiel mit und gegen Jugendliche der aktuellen Basketballmannschaft durch. Auch dies sorgte für viel Anklang und Begeisterung bei den Zuschauern.


Wie immer war das Fest gut besucht und für Eltern, Kinder und Mitarbeiter ein besonderer Tag der Begegnung.

 

__________________________________________________

KNEIPP-Aktionstag im Kinderdorf

Am 22.05.2019 fand im Kinderdorf Marienstein ein großer Kneipp-Aktionstag statt.
Seit nunmehr sieben Jahren arbeitet das Kinderdorf als eine der ersten vollstationären Einrichtungen in Bayern nach dem „Kneipp Gesundheitskonzept“. In diesem Jahr bemühen wir uns um die Zertifizierung der letzten Gruppen und Bereiche. Immer wieder ist es wichtig die berühmten „5 Säulen“ des Konzeptes (Bewegung, Ernährung, Lebensordnung, Heilkräuter/ Pflanzen und Wasser) lebensnah und praktisch in den pädagogischen Alltag zu integrieren. Unterstützt wurden die Bemühungen heuer durch eine Spende der Caritasstiftung mit der die einzelnen Gruppen zum Thema „Kind und Natur“ besondere Anschaffungen tätigen oder außergewöhnliche Aktionen finanzieren konnten. Unter Teilnahme von Caritasdirektor Alfred Frank, Geschäftsführer der Stiftung Johann Baumgartner und unseres Präses Franz Mattes war der Aktionstag trotz trüben Wetters ein großer Erfolg. Etwa 100 Kinder und Jugendliche nahmen in Form eines Stationenlaufes im Kinderdorf mit Begeisterung teil. In Form von Bewegungs- und Wasserspielen, kniffligen Aufgaben und kreativen Aktionen wurden die zentralen Themen des Konzeptes spielerisch und kindgerecht umgesetzt. Mit Smoothies, gesunden Snacks, Obst und Kräuterlimo war zwischendurch auch für das leibliche Wohl gesorgt. Alle 10 Stationen orientierten sich an den Säulen und Grundlagen des Gesundheitskonzeptes und bereiteten sowohl Kindern wie den Erwachsenen viel Freude und einen kurzweiligen, schönen Nachmittag, der alle das trübe Wetter vergessen ließ. Pünktlich zum Ende der Aktion und dem gemeinsamen Eis essen, trafen auch die ersten Sonnenstrahlen wieder das Kinderdorf.
 

Dritte intensivpädagogische Gruppe eröffnet

Kinderdorf trägt großer Nachfrage nach diesem Angebot Rechnung

Kinder springen auf SofaDas Kinderdorf startet in das neue Schuljahr 2018/2019 mit zwei konzeptionellen Veränderungen. Bereits in den Sommerferien hat eine weitere intensivpädagogische Gruppe mit Platz für 6 Kinder und Jugendliche ihren Betrieb aufgenommen. Die intensivpädagogischen Gruppen bieten einen Schutz- und Lebensraum für Kinder in besonders schwierigen Lebenslagen. Das Kinderdorf trägt der großen Nachfrage nach diesem Betreuungsangebot Rechnung und startet in das neue Schuljahr mit einer dritten Gruppe, die nach diesem Konzept arbeitet. Dieses zeichnet sich durch einen höheren Betreuungsschlüssel, eine enge Begleitung der Kinder, auch an den Vormittagen in der Schule, sowie durch viele strukturierte Angebote in den Bereichen Sport, kreatives und handwerkliches Gestalten, Workshops und Neigungsgruppen am Nachmittag aus.

Neues Konzept der beiden heilpädagogischen Gruppen

Vielfache Beteiligung der Jugendlichen und interessante Freizeitgestaltung

Junge mit FußballEbenso arbeiten seit den Sommerferien zwei heilpädagogische Gruppen nach einem neuen Konzept, das sich an der Betreuung von Jugendlichen orientiert. Aufgenommen in die Gruppen werden Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren, bei denen die weitere Entwicklung ihrer sozialen Fähigkeiten, die Verselbstständigung und die Vorbereitung auf ein selbstbestimmtes Leben mehr in den Fokus rücken. Die Jugendlichen werden bei der Gestaltung des Alltages und des gemeinsamen Gruppenlebens in vielen Bereichen beteiligt. Ein solidarisch eingerichteter Jugendraum und schöne Gärten mit Grillstellen bereichern die Freizeitgestaltung.

 
Film über uns

 Video der Diözese Eichstätt über unsere Einrichtung